Mathematische Bildung

Zahlen und Formen sowie die sich daraus bildenden Buchstaben, sehen wir in unserer Umwelt überall. Auch die Zeit spielt eine wichtige Rolle.

Schon unsere Kinder müssen lernen damit umzugehen, sodass sie sich im Alltag zurechtfinden. Aus diesem Grund machen wir sie bei uns in der Kita damit spielerisch vertraut. So werden sie an die oben genannten Bereiche natürlich herangeführt.

Durch feste Tage und Veranstaltungen, wie den Turntag, den Waldvormittag und das gemeinsame Frühstück, lernen die Kinder die Wochentage und erkennen regelmäßige Abläufe, die sich durch Wiederholen einprägen.

Unser Anwesenheits- und Ordnungssystem führt dazu, dass sowohl Erzieher als auch Kinder sich eigenständig einen Überblick verschaffen können, wer anwesend ist und in welchen Bereichen sich wer aufhält.

Die in jeder Gruppe vorhandenen Geburtstagskalender zeigen den Kindern nicht nur die Reihenfolge der Geburtstage, sondern auch die Monate, Jahreszahlen und -zeiten.

Um auch andere Bereiche, wie das logische Denken, den Umgang mit Formen und Zahlen zu fördern, stehen den Kindern eine Menge Materialien und Spiele zur Verfügung.

Speziell treffen sich die zukünftigen Schulkinder im letzten Jahr vor Schulbeginn einmal wöchentlich zum Zahlenland und zur Wackelzahn-AG. Im Zahlenland beschäftigen sie sich hauptsächlich mit Zahlen und Formen und in der Vorschul-AG gibt es viele verschiedene Bereiche die angesprochen werden, die die mathematische Bildung fördern.

Partizipation wird in diesem Bereich so durchgeführt, dass die Kinder sich selbst für Spiele und Materialien entscheiden und sich an der Gestaltung beteiligen können.